Über uns

Man schrieb das Jahr 1952, als sich der Heimatverein D’Wartenfelser anlässlich ihres 30jährigen Gründungsfestes mit der Katholischen Jugend zusammenschloss, um gemeinsam das Spiel „1000 Jahre Geschichte Thalgau“ zur Aufführung zu bringen.

Triebkraft dieses Unterfangens war OSR Balthasar Iglhauser. 1953 wurde dann auf der ersten Freilichtbühne Salzburgs mit 100 Laienschauspielern in 4 Aufführungen und vor 2500 Besuchern Thalgauer Theatergeschichte geschrieben.

Seither sind über 60 Jahre vergangen. Veränderungen machen natürlich auch vor uns nicht halt. Unsere alte Freilichtbühne und die 1995 in einem gemeinsamen Kraftakt errichtete 2. Sitztribüne sind Geschichte. Aufgrund unserer unterschiedlichen Benennungen, wie Freilichttheater, Freilichtbühne, Freilichtspiele Thalgau kam es 2008 zur Neubenennung unseres Vereines in Theater Thalgau.

Aber eines hat sich nicht verändert: seit über 60 Jahren spielen wir Jahr für Jahr, ohne Unterbrechung und mit großem Erfolg, sowohl zur Freude unseres Publikums, als auch zu unserer eigenen Freude.

Als besondere Anerkennung wurde uns der Ferdinand-Eberherr Preis 1999 für „Oscar“, 2004 für „Ladies Night“ und 2007 für „Der nackte Wahnsinn“ verliehen. Einen wesentlichen Beitrag zu diesen Erfolgen leisteten neben allen Mitwirkenden auch unsere RegisseurInnen Balthasar Iglhauser, Richard Burgsteiner, Gottfried Wörndl, Katharina Müller-Uri, Michael Silbergasser und Daniela Meschtscherjakov. Sie sind es, die mit ihrer Kreativität und Professionalität unser Tun, nämlich mit Herz und Seele „Theater zu produzieren“, wesentlich beeinflussen. Herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit der letzten Jahre und Jahrzehnte und bitt‘ gor schön für die nächsten Jahre und Jahrzehnte.

Eine besondere Freude ist auch, dass in unserem Jubiläumsjahr 2012 die Jugendbühne wieder zu neuem Leben erwacht ist. Für Nachwuchs ist also gesorgt.